Die Hofgeschichte

Die Hofgeschichte

Sieber Hof - Die Hofgeschichte

Im Dreieck von Augsburg, Ingolstadt und München liegt, 8km von Aichach entfernt, die Ortschaft Sainbach. Hier lebt und arbeitet die Familie Sieber seit nunmehr 5 Generationen auf dem "Hinterbauernhof", wie er in Ort und Umland bekannt ist.

Zum ersten mal wurde unser Hof 1389 urkundlich erwähnt. Damals war er noch in Besitz des Klosters Fürstenfeldbruck und wurde von verschiedenen Pächtern bewirtschaftet. Danach wechselte der Hof mehrmals seine Besitzer.

Die Familie Sieber lebte schon länger in Sainbach, allerdings noch auf dem "Veitbauernhof". Peter Sieber, der Uropa des heutigen Besitzers, kaufte 1906 den "Hinterbauernhof". Damals lag der Schwerpunkt auf Milchviehhaltung und Ackerbau. Auch die Zucht von Pferden stellte eine Einkommensquelle dar.

Sein Sohn Josef übernahm den Betrieb 1933 und bewirtschaftet das landwirtschaftliche Anwesen fast 40 Jahre.

Nach seinem Tod übernahm Peter Sieber, der jetzige Austragsbauer, den Hof. Gemeinsam mit seiner Frau Zenta und mehreren Angestellten stellte er die Weichen für den heutigen Kartoffelbaubetrieb und baute die neue Kartoffelhalle.

Josef Sieber übernahm den Betrieb 2005 von seinem Vater und ist seitdem täglich bestrebt das Erbe seiner Vorfahren zu erhalten und in eine gute Zukunft zu führen.

Sieber Hof - Die Hofgeschichte
Sieber Hof - Die Hofgeschichte
Sieber Hof - Die Hofgeschichte
Sieber Hof - Die Hofgeschichte